Inhalt der Schulung

Die Inhalte zu beschreiben ist nicht ganz einfach ..

Da eine druidischen Schulung mehr ist, als ein stures Lernen wie wir es von der Schule her kennen.

Es ist eine Selbstverpflichtung und beruht auf Eigeninitiative. In der heutigen Zeit ist das Wissen auf eine große Zahl von Menschen und Orten verteilt und verwässert. Schau dir nur die vielen Bücher an, die inzwischen zum Thema Druiden geschrieben wurden. Wir versuchen das Wissen zusammen zu bringen es zu prüfen, für wahr zu befinden und es – in der heutigen Zeit – sinnvoll zu nutzen

Währen wir im ersten Jahr Wert auf die Schulung von Basiswissen, Achtsamkeit und Selbstentwicklung und der Basis von Geschichte, Esoterik und Psychologie. Im 2 Jahr arbeiten wir uns bewusst durch Ritualen und Einsatz des Wortes zu unseren Zielen, wirst du im 3 Jahr selbständig zu den Themen Inhalte erarbeiten und dein erfahrenes Wissen dann uns teilen dürfen, während wir druidische Grundlagen vermitteln.

So lernen wir in einem viel größerem Umfang, als nur von einem alleine.

Du kannst es mit einem Studium vergleichen. Die Schulung ist so aufgebaut, das im 1. Jahr ein Einstieg jederzeit möglich ist, sobald ich drei Teilnehmer gefunden haben. Das 2. Jahr hat einen festen Beginn

Eine HainGruppe besteht aus min. 3 bis max. 9 Teilnehmern, die so über längere Zeit gemeinsam miteinander arbeiten können. Zusätzlich stehen wir dir jederzeit für Fragen und deine persönlichen Themen zur Verfügung.

Unsere Teilnehmer dienen nicht zur Werbung, sondern sind geschützt
Unsere Teilnehmer dienen nicht zur Werbung, sondern sind geschützt

Natürlich möchtest du wissen was auf dich zu kommt …. da hätten wir  aus den Bereichen

  • Persönlichkeitsentwicklung
    • Psychologie: Seelenlehre und Bewusstwerdung
    • Philosophie: Thin(g)k  (Selbst denken leicht gemacht 😉 )
    • Wissenschaft: Heilige Geometrie, Zahlenmystik, Symbollehre
    • Gesellschaft/Politik: Verständnis von Geschichte und Hier und Heute
  • Kommunikation & Ausdruck:  Wortfindung, Vorträge, Märchen, Lyrik …
  • Weihe: Schritte über die Schwelle, Übergangsriten …
  • Jahreskreis
    • Jahreskreisfeste: Ritualaufbau & Durchführung
    • Sternenkunde: Astronomie/Astrologie, Sonnen- und Mondphasen
    • Göttin und Gott / Göttinnen und Götter / Sagenhafte Vorbilder
  • Naturmagie
    • Elemente: Erde/Wasser/Luft … (Feuer)  Geomantie /Kraftplätze …
    • Baumfamilie:  Bäume im Jahreskreis/ Ogham, Cad Godeu ….
    • Pflanzenwelt:  Räuchermischungen & Zaubertränke …
    • Steinreich:  Kristalllehre/ Heilige Geometrie / Geomantik/Farbelehre
    • Tierfreunde;  „Kraft“Tiere /Familiare /„Fabelhafte“ Wesenheiten
  • Druidische Praktiken
    • …..
    • ….

und vieles mehr.

Lektion 2:

Geschichte/Mythologie: Weltbild der Kelten Monotheismus/Polytheismus  -ismus – tum.

Zahlenmystik:  Die 1
Symbole:  Der Punkt

Naturkunde: Gottesprinzip

Philosophie Thin(k)g: Wahrheit (10x 10 Worte)

Wachstum: Deine Wahrheit

Druidisches: Brunnen der Seele, Wasser des Lebens

Kosmisches Prinzip 1.Das Prinzip des Geistes

Noch Fragen?

Ah, du möchtest wissen was es dich kostet? 😉 …

Zeit und Wille …. und einen selbst gewählten Ausgleich (im Wert von ca. 50.-€ pro Abend). Du kannst es in Geldwert zahlen oder in Arbeitsleistung (Kochen, Putzen, Holzhacken usw.. ) oder in materiellen Gaben (Holz für den Kamin, Bücher, … und was dir sonst noch so einfällt was wir benötigen könnten)