Symbollehre

In der Ausbildung beschäftigen wir uns auch  mit der Magie der Symbole. Im Ersten Jahr nur theoretisch, aber auch das kann sehr spannend sein.

Habt ihr euch schon mal Gedanken über den Kreis gemacht?

Wie würdest du jemanden einen Kreis beschreiben, der dieses Wort nicht kennt?

Als erstes wohl mit einer Handbewegung.

Ein sich schließendes Rund.

Der Kreis ist Rund.

Und die Erde war eine Schreibe.

 

Wenn man nur von zwei Dimensionen ausgeht, stimmt diese Wahrnehmung.

Das Erdenrund …

Der Ball ist auch rund, aber hier in der dritten Dimension ist er eine Kugel.
“Das Runde muss in das Eckige „… wenn Kreis trifft auf das Rechteck triff, entsteht eine ganz neue Dynamik, aber dazu kommen wir später …

Ein Kreis begegnet uns in der Symbolik in vielerlei Gestalt.
Vom ganz manifesten Rad über den Ring, zum magischen Kreis bis hin zum metaphorischen Freundeskreis.

Was würde ich sagen, wenn ich jemanden den Kreis erklären müsste ?!
Ich würde sagen, ein Kreis ist eine konstant gebogene Strecke, der Anfang und Endpunkt
zusammentrifft und damit  zu einer fortlaufenden  Linie wird ….

Da beißt sich die Schlange in den Schwanz ….

So ist der Kreis ein Symbol des Lebens, Anfang und Ende werden Eins.

In diesem Sinne ist der Kreis ein Symbol der Unendlichkeit, aber auch der Zeit.

Die meisten Uhren  – abgesehen von den modernen Digitalweckern – sind kreisförmig.

Aber auch ganz einfache Dinge wie ein rundes Verkehrsschild erregen unsere Aufmerksamkeit.

Vor allem wenn darauf ein roter Kreis abgebildet ist.

Hier haben wir es allerdings mit einem „Zeichen“ zu tun, das uns ganz genau sagt, was wir tun oder lassen sollen, nicht mit einem Symbol welche eine weitaus umfangreichere Bedeutung in sich trägt.

Bedeutungsvoller ist für die meisten der Ring den sie am Finger  tragen. Ein Symbol der Verbindung, der Treue durch alle Zeiten hindurch.

 

 

 

 

0 comments on “SymbollehreAdd yours →